· 

In Zeiten wie diesen...

Wo wir auf vielen Ebenen unseres Lebens und unserer Lebenssituation gefordert werden, möchte ich diesmal mit einem kleinen Beispiel beginnen, dass in unserer weltweiten jetzigen Situation als Anregung meiner/deiner eigenen Meinung ein Anhaltspunkt sein kann. 

Ein alter Cherokee-Indianer

sitzt mit seiner kleinen Enkelin am Lagerfeuer

Er sagt: Im Leben gibt es zwei Wölfe,

die miteinander kämpfen

Der 1. ist Hass, Misstrauen, Feindschaft, Angst und Kampf

Der 2. ist Liebe, Vertrauen, Freundschaft, Hoffnung und Friede.

Das kleine Mädchen schaut eine Zeitlang ins Feuer und fragt dann:

Welcher Wolf gewinnt?

Der alte Indianer schweigt…. Nach einer Weile sagt er:

‚Der, den du fütterst….!‘

 

Es geht mir überhaupt nicht um das Zulassen von anderen Standpunkten und Meinungen, jedoch darf mir bewusst sein, dass jede Meinung und jeder Standpunkt subjektiv und nicht objektiv ist. Es gibt sieben (+) Milliarden Menschen auf dieser Erde mit sieben Milliarden Wahrheiten, gelernte, erfahrene, mitgebrachte, kulturelle, traditionsgesteuerte, schmerzhafte, kreative, verdaute, aufgearbeitete oder noch in alten Glaubenssätzen verhaftete, bewusste und unbewusste. Wir differenzieren uns so in unserer Informationsaufnahme, verdauen, reflektieren, bilden unsere Meinungen, glauben es oder lassen es vorüberziehen.

Die Frage ist immer: wie gehe ich mit dieser Riesenwelle an Informationen um, welche Gefühle kommen spontan an die Oberfläche und was bedeutet dies für mich, denn damit füttere ich meinen ‚inneren‘ Wolf.

Geht es nicht um  Geistige Gesundheit mehr denn je zuvor – in diesen heraus- und auffordernden Zeiten präsent zu bleiben und mich nicht von Medien steuern und beeinflussen lassen?

Geht es somit nicht auch um Eigenverantwortung, d.h. meinen eigenen inneren Antworten jeweils eine Möglichkeit geben, gehört zu werden, mich zu entspannen, bewusst zu atmen, um an dieser NEUEN ZEIT kreativ mitzugestalten…..

 

Und hier noch einmal Hilde Domin:

 

            ich setze meinen Fuß in die Luft und siehe sie trug…..   

Kommentar schreiben

Kommentare: 0